Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Willkommen zum Campfire-Festival!
View analytic
Saturday, September 9 • 14:00 - 14:45
Forschungsergebnisse des Dortmund Center for data-based Media Analysis

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Feedback form is now closed.
Wie analysiert man große Textmengen? Erfahrungen und Ergebnisse des Dortmund Center for data-based Media Analysis (DoCMA) zu den Schwerpunktthemen Eurokrise, TTIP und Brexit.

Im DoCMA sind die an der TU Dortmund vorhandenen Textmining-Kompetenzen aus Statistik, Informatik und Journalistik gebündelt. Textminig-Ansätze können wertvolle Beiträge zur Analyse von gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Entwicklungen liefern. Insbesondere Massenmedien reagieren sensibel auf Verschiebungen von gesellschaftlichen Wertvorstellungen und Kräfteverhältnissen, wobei dies allerdings häufig weder den Beobachtern noch den Akteuren selbst bewusst ist. Big-Data-Ansätze können diese Lücke schließen, indem sie die Analyse ganzer Medienräume über lange Zeitspannen hinweg bis an den aktuellen Rand ermöglichen.

 


Speakers
avatar for Karin Boczek

Karin Boczek

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Journalistik
Karin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitischen Journalismus von Prof. Dr. Henrik Müller und promoviert im Bereich Textmining.
avatar for Henrik Müller

Henrik Müller

Geschäftsführender Direktor, Institut für Journalistik
Henrik Müller, Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund, arbeitete lange als Journalist. Zuletzt war er stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift manager magazin, zuvor war er Redakteur unter anderem beim stern. Seit 2013 leitet er an der TU Dortmund... Read More →


Saturday September 9, 2017 14:00 - 14:45
Institut für Journalistik Institut für Journalistik Zelt

Attendees (10)