Loading…
Willkommen zum Campfire-Festival!
avatar for Günter Wallraff

Günter Wallraff

RTL-TEAM-Wallraff
Enthüllungsjournalist
Köln
Günter Wallraff wird 1942 in Burscheid bei Köln geboren. Nach einer Buchhändlerlehre arbeitet er in deutschen Industriebetrieben, um in Reportagen für Gewerkschaftszeitungen die „alltägliche Hölle der Produktion“ zu beschreiben. 1974 kettet er sich in Athen an einen Lichtmast, um gegen die Militärdiktatur und für dieFreilassung aller politischen Gefangenen zu demonstrieren. Die griechische Polizei nimmt Wallraff fest. Er wird gefoltert und von einem Militärgericht zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt.

Getarnt als Bild-Reporter Hans Esser deckt er 1977 die brutalen Recherchemethoden des Springer-Blattes auf. Seine Enthüllungen veröffentlicht er in dem Buch „Der Aufmacher“ – für ihn ein internationaler Erfolg als Undercover-Journalist. Der Springer-Konzern beginnt einen erbitterten Rechtsstreit gegen Wallraffs Undercovertätigkeit. 1984 spricht der Bundesgerichtshof ein Grundsatzurteil und rechtfertigt dessen Recherchemethode. Begründung: Er habe Missstände aufgedeckt, die für die Öffentlichkeit von erheblichem Interesse seien. Im Fall von Bild habe Wallraffs Undercovertätigkeit dazu beigetragen, „Fehlentwicklungen im Journalismus“ aufzuzeigen.

1983 lebt Günter Wallraff zwei Jahre lang als türkischer Gastarbeiter Ali in Deutschland, arbeitet u.a. für Thyssen und McDonalds und erfährt, was es heißt, diskriminiert zu werden. Der in 35 Sprachen übersetzte Bestseller „Ganz unten“ berichtet von diesen Erfahrungen.

Um Ausländern wirksam helfen zu können, richtete Günter Wallraff den Hilfsfonds "Ausländersolidarität" ein. Für ein in Duisburg geplantes Wohnmodell, in dem Ausländer und Deutsche zusammen leben werden, stiftete er den Großteil seiner Honorare.

Im Mai 2007 kehrt Wallraff nach jahrelanger Pause als „Reporter mit der Tarnkappe“ zurück – und recherchiert verdeckt in Callcentern und in einer Backfabrik, die die Supermarktkette Lidl beliefert. Mittlerweile tritt er als Berater junger Journalisten in dem RTL-Format "Team Wallraff - Reporter undercover" auf.

Weitere Preise und Auszeichnungen:

1979 Gerrit-Engelke-Literaturpreis der Stadt Hannover

1983 Monismanienpreis / Göteborgs Nation und Universität Uppsala (S)

1984 Carl von Ossietzky-Medaille

1985 Literaturpreis der Menschenrechte (Frankreich) zusammen mit James Baldwin

1987 British Academy Award / of Film and Television Art

1987 Französicher Medienpreis Prix Jean d'Arcy für den Film "Ganz unten"

2010 Martinipreis der SPD Südpfalz

2010 Gerty-Spies-Literaturpreis

2010 Siebenpfeiffer-Preis der Siebenpfeiffer-Stiftung

2011 Gold World Medal beim New York Festival in der Kategorie Investigativer Report für den Film »Schwarz auf Weiss«

2011 Anti-Mobbing-Award

2013 August-Bebel-Preis der (von Günter Grass gegründeten) August-Bebel-Stiftung, für sein Lebenswerk

2014 Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie Beste Reportage »Team Wallraff - Reporter undercover«

2015 Silver Rose Award von Solidar

2016 Ehrenpreis des Deutscher Fernsehpreises für sein Lebenswerk, Verleihung am 13. Januar 2016